Männer 1: Die Talfahrt des 1. SV Eberswalde geht weiter

Verbandsliga Nord: 1. SV Eberswalde - PHC Wittenberge 25:29 (11:13)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

Eberswalde. Vor fast genau einem Jahr waren die Wittenberger zum letzten Mal Gast im Eberswalder Sportzentrum. Im Punktspiel der Landesliga Staffel Nord trafen sie auf die zweite Vertretung des 1. SV Eberswalde und verloren mit 26:27 ihr einziges Spiel in der Saison 2017/18. Jetzt ein Jahr später kamen sie, als Aufsteiger in die Verbandsliga, wieder nach Eberswalde und gewannen diesmal gegen die 1. Mannschaft des 1. SV  deutlich mit 29:25.

Das Spiel begann gleich mit einem Negativerlebnis für die Gastgeber. Moritz Assmann traf beim ersten Siebenmeter, nach knapp einer Minute nur den Pfosten, und verpasste damit die erste Führung für sein Team. Die Gäste machten es dagegen besser. Martin Hückel und Martin Giske, die beiden Wurf gewaltigen und erfolgreichsten Torschützen der Wittenberger, brachten ihr Team erstmals mit zwei Toren  (0:2) in Führung. Nach dem Anschlusstreffer durch Robin Wielsch erhöhten die Gäste schnell auf 1:4 und auch den nächsten Eberswalde Treffer durch Daniel Rethfeldt, beantworteten die Wittenberger postwendend zum 2:6. Die Abwehr des Gastgebers bekam die gefährlichen Rückraumschützen des PHC  einfach nicht in den Griff.

Die Angriffe der Eberswalder waren dagegen selten erfolgreich und die meisten Spieler des Gastgebers strahlten viel zu wenig Torgefahr aus. Einzige Ausnahme war wieder ein Mal Kapitän Moritz Assmann. Von den 11 Eberswalder Toren in der ersten Halbzeit gingen allein sieben auf sein Konto (insgesamt 11 Treffer). Seine Mitspieler konnten da nicht mithalten, entweder scheiterten sie am gegnerischen Torhüter oder sie hatten auch noch Pech weil einige Bälle von Pfosten und Latte aufgehalten wurden.

Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de