Das Admin-Team wünscht eine angenehme Woche!

Klubkasse.de Banner


mD: Zwei Spiele am Wochenende

Kreisliga mD, Staffel A: SV Berolina Lychen – 1. SV Eberswalde 15:10 (9:5)

Kreisliga mD, Staffel A: SV Eichstädt – 1. SV Eberswalde 2:32 (0:17)

 

Nachdem die D-Jugend seit dem 26.11.2016 kein Spiel mehr bestritten hatte, musste unsere Mannschaft am Samstag wie auch am Sonntag auswärts antreten.

Am Samstag, dem 21.01.2017 ging es zu dem Tabellenzweiten nach Lychen. Dieses Spiel war ein Nachholspiel, da eine Woche zuvor die Straßenverhältnisse nicht optimal waren. Mit den Verantwortlichen in Lychen wurde daher vereinbart, dass dieses Spiel am darauffolgenden Wochenende stattfinden sollte. In der Woche zuvor haben die Jungen Eber sehr gut trainiert, so dass wir gut vorbereitet in dieses Spiel gehen konnten. 

Männer 1: Ausgleich in der letzten Sekunde

Brandenburgliga: 1. SV Eberswalde - Lausitzer HC II 24:24 (11:12)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt in MOZ-Online v. 22.01.2017, Regionalausgabe Eberswalde

 

Eberswalde (MOZ) Nach dem schwachen Spiel gegen die TSG Lübbenau haben sich die Handballer des 1. SV Eberswalder im Spiel gegen die Reserve des Lausitzer HC erheblich gesteigert und wurden am Ende mit einem Punkt belohnt.

Männer 2: Keine Punkte in Eberswalde

Spielbericht aus Sicht des Gegners

Landesliga Nord: 1. SV Eberswalde II - FK Hansa Wittstock 30:20 (15:11)

Quelle: Sina Brigzinsky

 

Mit genügend Platz im Bus für zwei Punkte reisten die Landesliga-Handballer von Hansa Wittstock am Sonnabend zum Auswärtsmatch beim SV Eberswalde. Ohne diese erhoffte Verstärkung aber traten die Wittstocker nach der  20:30 (11:15)-Niederlage die Heimreise an.

Ergebnisse vom Wochende

 

HSV Bernauer Bären - mE 09:25
SV Berolina Lychen - mD 15:10
SV Eichstädt - mD 02:32                                                     
mB - HSC 2000 Frankfurt (Oder) 26:13
2. Männer - KF Hansa Wittstock 30:20
1. Männer - Lausitz HC II 24:24

Vorschau auf das Wochenende

Unsere E-Jugend ist am Samstag, den 21.01.2017 zu Gast in der „Bärenhölle“ in Bernau. Laut Tabellensituation eine klare Veranstaltung, der Tabellenerste (1. SV Eberswalde) trifft auf den Tabellenletzten (HSV Bernauer Bären) der Kreisliga. Aber Vorsicht, manch Einer ist über derartige „leichte“ Gegner schon gestolpert.
Anwurf ist um 10:00 Uhr in der Sporthalle am Wasserturm, Oranienburger Straße 1 in Bernau.

 

Die D-Jugend hat am Wochenende ein umfangreiches Programm.
Am Samstag geht es zu dem Tabellenzweiten, den Jungs vom SV Berolina Lychen. Lychen behielt in den vorangegangenen Spielen immer die Oberhand und ging als Sieger von der Platte. Es ist daher von einem schweren Spiel auszugehen. Aber eine Chance hat man immer: konzentrierte Abwehr und zielstrebige Angriffe wären der Schlüssel zum Erfolg. Sind die Jungs 40 Minuten hellwach, dann ist eine Überraschung immer drin. Technisch gibt es keine Unterschiede zwischen beiden Mannschaften.
Anwurf ist um 12:00 Uhr in der Sporthalle, Pannwitzallee 1, Lychen.
Am Sonntag geht es zu den Eichstädtern. Diese Mannschaft ist derzeit auf dem letzten Tabellenplatz. Im Heimspiel gewannen wir mit 45:1 und wollen erneut ein gutes Ergebnis einfahren.
Anwurf ist um 10:00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule, Bärenklauer Straße 22, Oberkrämer.

 

Die B-Jugend trifft in ihrem Heimspiel auf die Mannschaft des HSC 2000 Frankfurt (Oder). Die Oderstädter belegen den 6. Tabellenrang, wir selbst sind Vierter der Brandenburgliga. Im Hinspiel konnte unsere B-Jugend knapp mit 19:17 das Spiel für sich entscheiden. Nach dem starken Auftritt letzte Woche beim Tabellenführer OHC und mit der richtigen Einstellung unserer Jungs, werden die Punkte in unserer Stadt bleiben.
Anwurf ist um 12:00 Uhr in der Westendhalle Eberswalde.

 

Gegner der 2. Mannschaft sind die Männer aus Wittstock. Unsere Gäste aus dem Norden von Brandenburg sind derzeit auf dem dritten Tabellenplatz der Landesliga Nord zu finden, nur ein Platz besser als unsere Mannschaft.
Gute Erinnerungen an den Gegner haben wir nicht. Das Hinspiel ging mit 32:23 verloren.
Die Wittstocker sind im Rückraum bestens aufgestellt. Von diesen Positionen heraus konnten sie in der laufenden Saison die meisten Tore werfen. Aber auch in der Abwehr treten sie sehr bestimmt auf, und bevorzugen hierbei ein körperbetontes Spiel. Soweit sich die Männer um Coach Jens darauf einstellen, ist von einem spannenden Spiel auszugehen. Mit einem Sieg unserer Mannschaft kann der 3. Tabellenplatz erreicht werden.
Anwurf ist um 14:00 Uhr in der Westendhalle Eberswalde

 

Die 1. Männermannschaft trifft auf  die Reservemannschaft des Lausitzer HC. Der strake Aufsteiger belegt zurzeit den 2. Tabellenplatz in der Brandenburgliga. Im Hinspiel hat unsere  Mannschaft knapp mit einem Tor in der Lausitz gewonnen.
Viele Spieler unserer Gäste waren in den vergangenen Spielzeiten schon in höherwertigen Ligen im Einsatz und sind dementsprechend nicht als typischer Aufsteiger aus der Verbandsliga zu bezeichnen.
Der LHC II agiert aus einer sehr kompakten Abwehr heraus. Die sich hieraus ergebenden Torchancen haben sie in jedem Spiel erfolgreich nutzen können und stehen demzufolge nicht zu Unrecht auf einem vorderen Tabellenplatz in der Brandenburgliga. Komplettiert wird das Team aus Cottbus von einem starken Torhütergespann um Pfeifer/Sträßer.
Anwurf ist um 16:00 Uhr in der Westendhalle Eberswalde.

In eigener Sache: Trainer- und Betreuersuche

Artikel aus dem Hallenheft vom 14.01.2017

 

Liebe Fans, Freunde, Förderer und Zuschauer,

unser Verein konnte in den letzten Jahren seine Nachwuchsabteilung nach und nach ausbauen. Viele Spieler, die wir heute unten auf der Platte spielen sehen, wurden durch ehrenamtliche Trainer und Betreuer unseres Vereins ausgebildet und geformt.

 

Auch heute spielen ca. 80 Kinder und Jugendliche in unseren Nachwuchsmannschaften. Hierbei ist der jüngste Spieler 5 Jahre alt und versucht sich mit viel Freude am Ball. Unser Nachwuchs ist in seinen Ligen erfolgreich; allein unsere B-Jugend spielt seit langem in der höchsten Liga, der Brandenburgliga und ist dabei immer auf den vorderen Tabellenplätzen zu finden. Wir haben uns als Verein vorgenommen, unseren Schwerpunkt in die Ausbildung von zukünftigen Handballern zu legen. Den ersten Schritt, das Jugendkonzept, haben wir getan. Im Zusammenhang mit dem Trainingskonzept soll dabei eine einheitliche Ausbildung im Handballsport gewährleistet werden. Grundlage ist und bleibt jedoch die Förderung des Spiels mit Freude, Spaß und Enthusiasmus.
Unser Nachwuchs soll in den nächsten Jahren den Stamm der ersten oder zweiten Männermannschaft bilden.

mB: Knappe Niederlage beim Tabellenführer

Brandenburgliga mB: Oranienburger HC – 1. SV Eberswalde 24:23 (12:11)

 

Im ersten Spiel der Rückrunde fuhr die B-Jugend zum verlustpunktfreien Tabellenführer Oranienburger HC. Leider verlor unsere Mannschaft unglücklich mit einem Tor Unterschied.

Die Eberswalder verschliefen die Anfangsphase. Sehr schnell lagen sie mit 4 Toren zurück und auch im Angriff waren sie zu harmlos. Das Trainergespann sah sich hierdurch in Zugzwang und stellte demgemäß die Deckung um. Gleichzeitig wurde der Torgefährlichste der Oranienburger in Manndeckung genommen. Dies zeigte Erfolg. 

 

Männer 2: Müde Bären brechen im Derby ein

Verbandsliga Nord: 1. SV Eberswalde II - HSV Bernauer Bären 26:21 (12:8)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrand in: MOZ-Online v. 16.01.2017, Regionalausgabe Bernau

 

Eberswalde (MOZ) Der 1. SV Eberswalde II setzte sich im Barnim-Derby der Landesliga Staffel Nord am Ende noch klar mit 26:21 gegen das Team des HSV Bernauer Bären durch.

"Wenn wir am Wochenende gewinnen, dann bin ich mit der Hinrunde zufrieden", hatte Eberswaldes Coach Jens Müller noch im Vorfeld der Partie gesagt. Das kann er nach dem Sieg seiner Herren wohl sein, zumal die Eberswalder nun wieder Boden gut gemacht haben auf dem Weg weiter nach oben. Platz vier - damit kann man zufrieden sein.

Männer 1: Bittere Heimniederlage des 1. SV

Brandenburgliga: 1. SV Eberswalde – TSG Lübbenau 25:30 (16:18)
Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt in MOZ-Online vom 16.01.2017, Redaktion Eberswalde

 

Eberswalde (MOZ) Wer 1:0 führt, der verliert - sagt eine alte Handballweisheit. Das traf auch im Spiel des 1. SV Eberswalde gegen den Gast von der TSG Lübbenau 63 zu. Mit 25:30 Unterlagen die Gastgeber am Ende in der Handball-Brandenburgliga.

 

Dabei sah es zu Beginn gar nicht danach aus. Moritz Assmann brachte sein Team mit zwei Toren schnell mit 2:0 in Führung. Der Tabellensechste Eberswalde wollte mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn (5.) an diesem in der Tabelle wieder vorbeiziehen und nicht weiter abrutschen und damit Kontakt zur Abstiegsregion bekommen.

mC: Gute Abwehrleistung unseres Teams

Kreisliga 1. SV Eberswalde – HC Angermünde 13:10 (7:5)

Die Spieler um Coach Julien konnten im neuen Jahr erfolgreich punkten. Haben sie im alten Jahr noch recht deutlich gegen die Angermünder verloren (22:12), so haben sie diesmal gezeigt, was in ihnen steckt.

 

Das Spiel war geprägt von einer starken Abwehrleistung; nur 13 Torerfolge sprechen eine deutliche Sprache. Der Gegner hingegen machte es nicht besser. Er warf im Gegenzug „nur“ 10 Tore. Das lag vor allem auch an einer überragenden Torhüterleistung von Jannik. Immer hatte er die Hand dazwischen und egalisierte zusätzlich Strafwürfe der Gäste. Nur das Angriffsspiel der Eberswalder machte Sorgen. Viele Bälle wurden vor dem gegnerischen Kasten vertändelt und unnötige Ballverluste prägten das Angriffsspiel.