Trainingsmöglichkeiten für unsere jungen Handballer mit dem SC DHfK Leipzig

Viel zu lang konnten unsere Handballer, klein wie groß, nicht mehr zusammen in der Westendhalle trainieren. Diese handballlose Zeit wollen die Bundesligaspieler des SC DHfK Leipzig für die jungen Handballer nunmehr etwas erträglich machen und haben deshalb verschiedene Videos für das Training zu Hause gemacht. 

Wir hoffen, Ihr habt Spaß dabei und ich muss Euch sagen, auch die erwachsene Admin hat geschwitzt... ;-)

 

Viel Erfolg bei den Übungen!

Bis dahin, bleibt gesund!




Wichtige Information!

Gestern Abend wurden wir vom Handballverband Brandenburg und kurzzeitig später auch vom Kreisfachverband Handball Oberhavel darüber informiert, dass ab sofort alle Spiele im Bereich des HVB (betrifft LL Nord, Oberliga mC und VL Nord) und des Kreisfachverbandes (alle Spiele im Bereich des Spielbezirkes B) bis auf weiteres ausgesetzt werden. Demzufolge wird es zu einer endgültigen Klärung (spätestens zum 19.04.2020)  keine Spiele mehr auf Bezirks- und Landesebene geben. Damit folgen diese beiden Verbände den Empfehlungen des Robert-Koch-Institut, soziale Kontakte auf ein Mindestmaß einzuschränken, soweit dies möglich ist. Auch die anderen Handballverbände sind dem gefolgt. 

Ob und wie der Spielbetrieb in der Saison 2019/2020 wieder aufgenommen werden kann, entscheidet sich später. Wir werden Euch/Sie darüber umgehend unterrichten, sobald wir hierüber weitere Kenntnisse haben. 

 

Aufgrund der noch derzeitigen Ungewissheit, welche Ausmaße die von der WHO als Pandemie eingestuften Erkrankungen mit dem Corona-Virus hat, begrüßen wir diese Entscheidung. Dies hat nichts mit Panik zu tun, sondern dient der Sicherheit von uns allen. Hinsichtlich der Durchführung von Trainingseinheiten wurden die jeweiligen Mannschaften von ihren Trainern informiert. 

 

Wir wünschen Allen beste Gesundheit,

Die Admin


mE: Doppelspieltag für unsere Jüngsten

Kreisliga:            1. SV Eberswalde – HSV Bernauer Bären 26:23 (17:10)

                               1. SV Eberswalde – SV Rot-Weiß Werneuchen  20:15 (14:06)

 

Am letzten Samstag stand für unsere Jüngsten, die sich im Spielbetrieb befinden, ein Doppelspieltag an. Als erste Mannschaft begrüßten sie die Jungs und Mädchen des HSV Bernauer Bären.

Gegen den vermeintlich stärkeren Gegner setzte der Trainer zuerst auf seine älteren Spieler, die ihm das Vertrauen auch umgehend zurückzahlen konnten. Durch ein schnelles Spiel kamen sie immer gut an den Ball und konnten so Step by Step ihre Toreanzahl nach oben schrauben. Schon in der 6. Minute führten sie mit einem 4 Tore Vorsprung, allerdings konnte kurz darauf Bernau dies wieder verringern.


mC: Harter Kampf, aber zwei verdiente Punkte

Brandenburgliga: VfB Doberlug-Kirchhain – 1. SV Eberswalde 24:26 (10:12)

 

Am letzten Samstag startete unsere C-Jugend zum 200 km entfernten Auswärtsspiel nach Doberlug-Kirchhain. Genau wie schon in der vergangenen Woche konnte das Trainergespann nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen, da Max, Moritz und Hannes wie auch Rückkehrer Louis Kegeler fehlten.

Pünktlich um 14:00 Uhr pfiffen die gut agierenden Schiedsrichterinnen das Spiel an. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen sollte diesmal Hardy auf LA starten, Basti hingegen startete erneut auf seiner Position RA. Diese Aufstellung erwies sich als goldrichtig. 


Männer 1: Auswärtsaufgabe in Hennigsdorf erfolgreich gelöst

VL Nord: SV Motor Hennigsdorf - 1. SV Eberswalde 25:29 (10:12)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

 

Eberswalde. Mit einem kompletten Aufgebot von 14 Spielern konnte der 1. SV Eberswalde die schwere Auswärtsaufgabe in Hennigsdorf in Angriff nehmen. Einzig auf Aufbauspieler Max-Conner Schäfer musste Trainer Dirk Ehrlich verzichten.

 

Der SV Motor Hennigsdorf wollte sich für die 25:31 Niederlage im Hinspiel in Eberswalde revanchieren. Die Eberswalde wussten aber schon vor Beginn der Partie, dass es sehr schwer werden würde bei diesem Konkurrenten zu gewinnen. Obwohl die Hennigsdorfer zur Zeit nur auf Platz sieben der Tabelle der Verbandsliga Staffel Nord stehen, sind sie zu Hause eine Macht. Von den bisher acht ausgetragenen Heimspielen gewannen sie sieben und verloren nur das Spiel gegen den souveränen Spitzenreiter 1. VfL Potsdam mit 22:29 in eigener Halle. Sie holten damit von den bisher erspielten 15 Pluspunkten 14 Punkte zu Hause. Der 1. SV war also gewarnt.


mD: Erste Saisonniederlage

Kreisliga: R/W Werneuchen - 1. SV Eberswalde 24:23 (12:15)

 

Am Samstag fuhr unsere D-Jugend zu ihrem vorletzten Auswärtsspiel nach Werneuchen. Das Hinspiel konnten unsere Jungs sehr eindeutig gewinnen und so waren die 2 Punkte für den Weg ins Final Four fest eingeplant. Da wir jedoch die Werneuchener vom Winterturnier kannten, wussten wir, dass dies kein einfacher Weg sein wird.

Im Laufe der Woche erreichte dem Trainergespann drei Absagen, so musste Erik aufgrund einer Erkrankung und auch JT und Max wegen persönlicher Verpflichtungen absagen. Gerade die Absagen von Erik und JT trafen die Mannschaft sehr hart, denn diese beiden Spieler sind maßgebliche Stützen des Eberswalder Spieles. Allerdings kehrte Benjamin nach längerer Verletzungspause ins Team zurück und konnte trotz der langen Auszeit sein Talent umgehend wieder abrufen.

Die Werneuchener waren den Waldstädtern körperlich überlegend, jedoch wollte man sich hiervon nicht beeindrucken lassen. 

Ergebnisse vom Wochenende

   
E-Jugend - HSV Bernauer Bären 26:23                               
E-Jugend - R/W Werneuchen 20:15
R/W Werneuchen - D-Jugend 24:23
VfB Doberlug-Kirchhain - C-Jugend 24:26
SV Motor Hennigsdorf - 1. SV Eberswalde 25:29

Spiele am Wochenende


mC: Starker Auftritt vor heimischer Kulisse

Brandenburgliga: 1. SV Eberswalde - HC Bad Liebenwerda 32:10 (18:4)

 

Am 29.02.2020 stand für die Waldstädter das Rückspiel gegen Bad Liebenwerda an. Gewann man das Hinspiel klar mit 28:12, sollte dies auch an diesem Wochenende sich nicht ändern. Verletzungsbedingt verzichteten die Trainer auf Max und auch Paul wurde in der 2. Halbzeit geschont.

 

Pünktlich um 13 Uhr pfiff das gut agierende Schiedsrichtergespann die Partie an. Die Waldstädter begannen erneut mit Sascha im Tor und Basti auf RA. Es sollte genau 23 Sekunden dauern bis Louis C. erstmalig einnetzen konnte. Später konnte Louis C. auf 2:0 erhöhen aufgrund eines gut gespielten Passes von Paul. In der 10. Minute hatten die Eberswalder durch ihr umsichtiges und zielsicheres Agieren schon eine Tordifferenz von +7 herausgespielt. 


Männer 2: Eberswalder Reserve zeigt starke Leistung

LL Nord: 1. SV Eberswalde II - Templiner SV Lok 1951 33:19 (19:9)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

 

Die Mannschaft des 1. SV Eberswalde II schickte das Team vom Templiner SV Lok 1951 mit einer klaren 19:33  Niederlage auf die Heimreise

Eberswalde.

Die zweite Mannschaft des 1. SV Eberswalde zeigte ein sehr gutes Spiel und konnte am Ende mit einem klaren und auch in dieser Höhe verdienten Sieg erringen. Die zweite Mannschaft hat aus den letzten fünf Spielen sieben Pluspunkte geholt und den Anschluss an das Mittelfeld in der Landesliga Staffel Nord hergestellt. Mit diesem Sieg revanchierten sich die Barnimer auch für das 23:23 im Hinspiel in Templin.

 

Das Spiel begann  dabei für Trainer Jens Müller und sein Team äußerst ungünstig. Beim 1:0 Führungstreffer für die Gastgeber durch Lukas Boldt, verletzte sich der Torschütze und konnte im weiteren Verlauf nicht mehr eingesetzt werden. Das Team des Gastgebers ließ sich davon aber nicht beirren und zeigte den Templinern ihre Grenzen auf. Besonders Paul Pinkau übernahm Verantwortung und überzeugte sowohl als Torschütze und als Vorbereiter. Nutznießer seiner tollen Anspiele an den Kreis war dabei mehrfach Marcel Kästner. 10 Tore steuerten beide in der ersten Halbzeit bei.  Das Zusammenspiel der Beiden klappte sogar auch, als die Gastgeber in Unterzahl spielten. Nach 15 Minuten führten die Eberswalder mit 9:3 und der Gäste-Trainer nahm eine Auszeit.


Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de