Unser Nachwuchs wieder im Wettkampfmodus...

In der Corona-Zeit sind Ideen gefragt, wie man unseren Nachwuchs motiviert, weiterhin dem Handball treu zu bleiben. 

Seit einiger Zeit sind unsere D-Jugendlichen neben dem obligatorischen Trainingsplan auch via Webtraining sehr engagiert. Was jedoch den jungen Spielern fehlt, ist zumindest etwas Wettkampfgefühl. Demzufolge haben sich die Verantwortlichen entschieden, dass auch unsere Jungs an der "Hanniball-Handball-Challenge" des DHB teilnehmen. Damit waren unsere "Jungen Eber" einverstanden und seit heute sind sie, zwar allein, wieder aktiv.

 

Im Rahmen dieser Challenge bekommen sie einmal die Woche Aufgaben vom DHB, die sie umsetzen und trainieren sollen. Ihre Ergebnisse teilen sie dann über ihre Trainer dem DHB mit. Hieraus ergeben sich Punkte, die im Vergleich zu einer anderen Mannschaft über Sieg oder Niederlage entscheiden. Allerdings soll der Spaß hierbei im Vordergrund stehen.

Schon in der 1. Woche haben es unsere Jungs mit einer bekannten Handball-Mannschaft zu tun. Sie treten in ein Fernduell mit der Nachwuchsmannschaft des HSV Hamburg. Keine einfache Aufgabe für unser Team, welches aus E- und D-Jugendlichen besteht. Aber wie gesagt, es geht hier nicht um Pokale oder ähnliches, sondern einzig und allein um Spaß und Freude an unserem Handballsport. Aber selbstverständlich sind sie auch so ehrgeizig, dass sie unbedingt zeigen möchten, was sie drauf haben.

 

Drückt bitte unseren Jungs (virtuell) die Daumen! 


Neues zum Spielbetrieb im Bereich des HVB

Mit dem 19.02.2021 hat das Präsidium des HVB folgendes (Kurzversion) entschieden:

  1. Sollte es bis zum 20.03.2021 nicht möglich sein, den Handballsport in Brandenburg auszuüben, wird die Saison 2020/2021 für beendet erklärt. Es gibt jedoch Überlegungen, ob für die Zeit danach kleinere Handballturniere mit mehreren Mannschaften stattdessen auszutragen.
  2. Im Falle der Absage der Saison wird es keine Absteiger geben.
  3. Es soll ermöglicht werden, dass Mannschaften, die aufsteigen wollen, dies zu ermöglichen. Da hierbei die betreffende Staffelstärke nicht überschritten werden soll, kann unter Umständen eine Qualifikationsrunde ausgetragen werden, soweit wieder möglich.

zur vollständigen Meldung des HVB hier entlang

 

 


Ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!


Weihnachtsgrüße des Vorstandes


Spielbetrieb des HV Brandenburg ruht bis Ende Februar

Wie eben der Handballverband Brandenburg mitteilte, bleibt der Spielbetrieb auf Landesebene bis voraussichtlich Ende Februar 2021 ausgesetzt. Wir gehen aber stark davon aus, dass dies auch unsere Mannschaften betreffen wird, die auf Kreisebene starten (Entscheidung des Kreisfachverband Handball Oberhavel liegt noch nicht vor).

 

Derzeit ist geplant, dass vor Beginn der Wiederaufnahme des Spielbetriebes, die Mannschaften/Vereine die Möglichkeit bekommen, vorab einen dreiwöchigen Trainingsbetrieb ermöglichen können. Der HVB teilt weiterhin mit, dass die Saison 2020/2021 mittels einfacher Runde ausgespielt wird. Soweit notwendig, wird die Saison 2020/2021 bis in den Juli 2021 andauern (entsprechend der Pandemielage). 

 

Hier geht es zur Meldung des HVB...

 

Sobald es neue Informationen gibt, werden wir selbstverständlich berichten. 


Weiterhin im Lockdown....

Wir hatten die Hoffnung, dass es bald im Spiel- und Trainingsbetrieb weiterlaufen kann, aber leider sind die Infektionszahlen zu hoch.

 

Demzufolge hat der Kreisfachverband Handball Oberhavel entschieden, dass auch im Dezember weiterhin der Ball zu ruhen hat. Für unsere Mannschaften, die auf Landesebene starten, wurde schon vorab mitgeteilt, dass frühestens erst ab Januar 2021 wieder gespielt werden kann. Nun hat auch der Kreisfachverband mitgeteilt, dass das selbe auch für unsere Mannschaften auf Kreisebene gilt. Auch unsere heimische Westendhalle ist bis auf weiteres geschlossen.

 

Wir vermögen derzeit nicht zu sagen, ob tatsächlich ab Januar 2021 sowohl der Spiel- wie auch Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Laut den jüngsten Presseberichten ist wohl  nicht damit zu rechnen. Es tut uns daher sehr leid, dass wir Euch hier nichts berichten können, da auch unser Verein von Informationen und Entscheidungen Anderer abhängig ist. 

Wir möchten daher all denjenigen danken, die trotz der Umstände uns die Treue halten. Irgendwann werden wir diese Pandemie gemeistert haben und dann können wir wieder unser Hobby gemeinsam nachgehen. 

 

Bis dahin, Bleibt gesund!

Eure Admin


Wir sammeln wieder fleißig Scheine...

Noch immer befinden sich unsere Mannschaften im Lockdown. Immer noch können wir nicht zurück in die Halle, um unseren geliebten Handballsport auszuüben.

 

Aber, es wird auch irgendwann vorbei sein, diese Pandemie, und dann sind wir vorbereitet, versprochen!

 

Zu diesem Zweck nehmen wir erneut an der Aktion der REWE teil und bitten Euch um Unterstützung.

 

Was müsst Ihr tun?

 

1. Wenn Ihr bei Eurem REWE-Händler für mindestens 15 € einkauft, dann bitte lasst Euch von der/den Verkäufer/Verkäuferin den Vereinsschein geben. Pro 15 € Einkaufswert gibt es einen Vereinsschein.

 

2. Ladet Euch die REWE-App herunter oder geht auf die Internetseite http://www.scheinefuervereine.rewe.de.

 

3. Sucht auf dieser Internetseite oder der App unseren Verein (1. Sportverein Eberswalde) aus, damit Euer Vereinsschein unserem Verein zugeordnet werden kann. 

 

Abhängig vom Umfang der gesammelten Vereinsscheine kann dann unser Verein Prämien aussuchen, die das Training oder die Spiele unserer Kinder, Jugendlichen bzw. Erwachsenen abwechslungsreich macht.

 

Für Eure Unterstützung danken wir ganz herzlich!


Einstellung des Spiel- und Trainingsbetrieb

Erneut muss der Trainings- und Spielbetrieb aufgrund der neuen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (gültig ab 02.11.2020) des Landes Brandenburg ruhen. Demzufolge wurde unsere Heimstätte, die Westendhalle Eberswalde am Montag geschlossen und ein Spiel- und Trainingsbetrieb kann bis voraussichtlich 30.11.2020 nicht stattfinden. 

Der Handballverband Brandenburg hat zusätzlich beschlossen, dass alle Spiele, die auf Landesebene stattfinden (derzeit unsere beiden Männermannschaften und unsere C-Jugend), bis 31.12.2020 nicht durchgeführt werden sollen. Der Kreisfachverband Handball Barnim/Oberhavel hat für die Mannschaften auf Kreisebene (A-, D- und E-Jugend) festgelegt, dass der Spielbetrieb bis 30.11.2020 ausgesetzt ist.

Wir bedauern  sehr, dass trotz des funktionierenden Hygienekonzeptes des Betreiber der Westendhalle, nun unsere Spieler nicht ihrem Hobby nachgehen können. Wir hoffen, dass sich die neuen Einschränkungen seitens der Regierung (Bundes- wie auch Landesregierung) in der Praxis bewähren und wir einen Rückgang der Fallzahlen verzeichnen können. Erst dann können wir mit der Wiederaufnahme unseres Trainings- und Spielbetriebes rechnen.

 

Bitte bleibt uns auch in Zukunft treu, wir zählen auf Euch! Wir sind uns sicher, bald werden wir gemeinsam in unserer Halle wieder tolle Handballfeste feiern können!

 

Bleibt gesund!

Viele Grüße,

Eure Admin


Ergebnisse vom Wochenende

C-Jugend - SV 63 Brandenburg-West 25:27
A-Jugend - HC Neuruppin 32:30
SV Berolina Lychen - E-Jugend 34:06
SV Motor Hennigsdorf II - 1. SV Eberswalde II 28:28
SV Motor Hennigsdorf - 1. SV Eberswalde 34:36                                         

1. Männer: Heimpremiere ohne Zuschauer

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt
Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

VL Nord: 1. SV Eberswalde - HV Grün-Weiss Werder 25:23 (12:11)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

 

Eberswalde. Mit einem Gewaltwurf aus dem Rückraum zum 1:0 eröffnete Robin Wielsch die Partie des 1. SV Eberswalde gegen die zweite Vertretung des HV GW Werder. Auch im weiteren Verlauf des Spieles war seine Wurfkraft gefragt. Mit seinen sieben Toren war er gemeinsam mit Misa Skenderi der erfolgreichste Spieler der Gastgeber.

Nach dem Auswärtsspiel in Wittenberge war es das erste Heimspiel der Barnimer in dieser Saison. „Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen, “, äußerte sich Trainer Dirk Ehrlich vor dem Spiel. Er möchte mit seiner Mannschaft weiterhin im Vorderfeld der Verbandsliga mitspielen und um dieses Ziel zu erreichen musste gegen Werder Heimsieg her. Da nur ein Schiedsrichter angereist war, erklärte sich der in der Halle befindliche Eberswalder Schiedsrichter Rico Thomas bereit für den erkrankten Kollegen einzuspringen.


Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

Mobil: (0170) 557 4311 (Presseanfragen o. ä.) 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de