Trainingslager der Nachwuchsmannschaften

Zu einer guten Tradition ist es geworden, dass unsere Minimannschaft nebst der D- und E-Jugend gemeinsam in der letzten Ferienwoche ins Trainingslager nach Lunow-Stolzenhagen fahren.

Anreisetag ist hierbei immer der Sonntag, so dass die Jungs Zeit haben, ihre Ferienerlebnisse auszutauschen. Am Montag früh begann die anstrengende aber auch aufregende Trainingswoche.

Nach dem obligatorischen Morgenlauf aller Mannschaften wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt, bevor es für die einzelnen Mannschaften mit der ersten Trainingseinheit des Tages losging. Aufgrund der sehr guten Bedingungen in dem Begegnungszentrum Lunow konnten alle Mannschaften, darunter auch der Handballnachwuchs vom SV Stahl Finow, verschiedenartige Trainingseinheiten absolvieren. So war eine Mannschaft in der Halle, die anderen auf dem Sportplatz. Neben Sprintsstaffeln wurde auch Kondition trainiert, in der vorhandenen Sandgruppe konnte etwas für die Muskeln getan werden. Zwei Trainingseinheiten am Tag wurde vom Trainerteam angesetzt, welche von den Kindern mit hoher Motivation und Einsatzwille durchgeführt wurde.
Am späten Nachmittag wurde den Kindern ein Alternativprogramm geboten. So haben sie Bogenschießen ausprobiert, es wurde gemeinsam geangelt und Kanu gefahren. Auch ein Lagerfeuer stand auf dem Programm. Mit den Mädchen unseres Nachbarvereins und einem Musiker sang man gemeinsam Lieder, bevor man sichtlich erschöpft von dem anstrengenden Trainingstag ins Bett fiel.

Am letzten Tag wurde mit den Nachwuchsmannschaften des SV Stahl Finow ein Abschlussturnier veranstaltet. In gemischten Mannschaften konnte nun jeder Einzelne zeigen, was er oder sie im Trainingslager gelernt hatte. Das Trainerteam war sichtlich erstaunt, mit welcher Freude jeder Spieler bzw. jede Spielerin hier ihr Können zeigte und das trotz des kräftezerrenden Training in den vorangegangenen Tagen. Jeder Einzelne hat sich im Trainingslager angestrengt und viele Fortschritte waren zu erkennen. Daher sind die Jungs nun für die neue Saison gut gerüstet und alle erwarten mit großer Spannung das erste Spiel in ihren Ligen.

 

Ein herzlicher Dank geht an das Betreuungsteam des Begegnungszentrum Lunow. Ohne ihre gute Küche und Organisation wären die Tage in ihrem Haus nur halb so schön gewesen. Im nächsten Jahr sind wir wieder da – versprochen!

Junge Eber beim Füchse-Ostercamp

Erneut nahmen zwei Spieler unseres Vereins am Füchse-Ostercamp in Berlin teil. Unter Leitung von Volker Zerbe wurde trainiert, geschwitzt und der ein oder andere Trick eingeübt. Und auch zwei Spieler des Bundesligisten besuchten die jungen Handballerinnen und Handballer, die aus ganz Berlin und Brandenburg kamen. Es wurden viele Fragen gestellt, die diese Beiden geduldig beantworteten.

Es war ein sehr anstrengender Tag für unsere Spieler, aber erneut konnten sie viele schöne Eindrücke mitnehmen, die sie bestimmt gut im nächsten Spiel und Training anwenden können. 

In eigener Sache: Blick in den Kinder- und Jugendbereich

Wenn es draußen noch so kalt ist und man sich es gemütlich auf dem Sofa macht, dann hat man in unserer heutigen Zeit sehr oft mediale Unterstützung dabei. So auch bei der Admin, die hierdurch auf einem interessanten Artikel der handball-world gestoßen ist.

 

Der Autor der Veröffentlichung fragt sich dabei, warum tun es sich die Ehrenamtlichen an, neben der Belastung im Beruf noch Kinder und Jugendliche zu trainieren. Vieles, was in dem Artikel angesprochen ist, passt auch in unserem Verein. Deshalb möchte ich Euch den Artikel ans Herz legen. Es genügt heut zu tage nicht mehr, zweimal in der Woche in die Halle zu gehen, um die Kinder und Jugendlichen zu "bespassen". Wir, die Trainer haben es uns zum Anspruch gemacht, die uns anvertrauten "kleinen Handballer" umfassend und altersgerecht auszubilden, damit diese in naher Zukunft für unsere Männermannschaften spielen können. Der Spaß und die Freude, gemeinsam Sport zu treiben, soll dabei natürlich nicht zu kurz kommen. Und hierzu zählen selbstverständlich auch gemeinsame Unternehmungen außerhalb der Halle.

 

Um dies alles stemmen zu können, haben wir zum Glück hoch engagierte und motivierte ehrenamtliche Trainer und Übungsleiter. Denn ein Silvio Heinevetter (begann beim SV Empor Bad Langensalza) oder Hendrik Pekeler (begann beim ETSV Fortuna Glückstadt) , um hier zwei Nationalspieler zu nennen, konnten nur so erfolgreich werden, weil es Trainer und Übungsleiter gab, die sich im Ehrenamt engagierten. 


Weihnachtsfeier bei den Füchsen

Am 11.12.2016 fuhren einige Nachwuchsspieler unseres Vereins zur Weihnachtsfeier der Füchse Berlin. Ca. 1000 Kinder und Jugendliche nebst deren Eltern und Trainer wollten den Tag gemeinsam mit Fuchsi und Co. verbringen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden von den Verantwortlichen einige Überraschungen geplant. So trat eine Tanzgruppe auf, ein kleines Weihnachtsmärchen wurde aufgeführt und als Highlight kamen drei Füchsespieler, um den Jungs und Mädels Autogramme zu geben. Auch hatte man die Möglichkeit, Spielern Fragen zu stellen. Und ein Selfi mit Fuchsi – alles kein Problem.

 

Nach der knapp 2,5 stündigen Veranstaltung wurden wir in die Max-Schmeling-Halle gelassen. Hier konnten wir die Handballer der Füchse wie von der TBV Lemgo live in Aktion erleben. Nachdem die erste Halbzeit für den Füchsefan nicht gerade zufriedenstellend verlief, steigerte sich unser Gastgeber. Mit Kampf und Leidenschaft sowie unterstützt von den Rängen gewannen die Berliner das Spiel.

 

Es war für alle Nachwuchsspieler des 1. SV Eberswalde ein super Erlebnis und am Ende setzte sich bei dem ein oder anderen die Erkenntnis durch, dass mit viel Fleiß man selbst die Möglichkeit haben kann, auch einmal in der Max-Schmeling-Halle spielen zu können. 

Ernährungsworkshop in Zusammenarbeit mit der AOK NordOst

Die AOK NordOst - Die Gesundheitskasse ist offizieller Gesundheitspartner des 1. SV Eberswalde und unterstützt in Zukunft die gemeinsamen Aktivitäten zur Umsetzung des Kinder- und Jugendkonzeptes. 

 

Am 04.11.2016 fand deshalb mit einer Ernährungsberaterin ein Workshop statt, an denen die Spieler der E- und D-Jugend sowie deren Eltern teilnahmen. 

 

In der ersten Stunde lernten die Kinder das theoretische Rüstzeug für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. In einem Frage- und Antwortspiel wurden viele interessante Dinge gelernt und sich darüber ausgetauscht, wie man sich besser ernährt. Auch der Zusammenhang zum Sport und der Leistungsfähigkeit wurde erörtert.

Im zweiten Teil konnten sich die Kinder praktisch betätigen. Mit Hilfe der Eltern, der Ernährungsberaterin und den Trainern wurden Smooties aus frischen Obst hergestellt, ein leckerer Salat angerichtet und Dips kreiert. Das machte alle Jungs viel Spaß und am Ende schmeckte es vorzüglich. 

 

Und was lernt man daraus? Möglicherweise ist es aufwändiger, wenn man selbst gesunde Dinge "herstellen" muss. Aber es macht wahnsinnig viel Spaß und der Körper freut sich darüber. Und fitter wird man hiedurch auch. Deshalb waren sich am Ende des interessanten Workshops alle einig: Mit einer gesunden Ernährung ist man leistungsfähiger und das Handballspielen fällt einem leichter. 

 

Wir freuen uns auf eine solide und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der AOK NordOst - Der Gesundheitskasse. 

Jugendspieler beim Training im Fuchsbau

Wenn man glaubt, dass unsere jungen Handballer in der Ferienzeit die Füße hochlegen und der Handball in der Ecke liegt, der täuscht sich. Im Gegensatz zu den "Großen" trainieren die Jüngeren im Verein in den Ferien nicht.

Demzufolge haben einige Jungs die Einladung der Füchse angenommen und sind an einem Montagmorgen ganz früh in den Fuchsbau nach Berlin gefahren, um mit ihren Idols trainieren zu können.

 

Nach einer spielerischen Erwärmung ging es los. Pässe, Zuspiele, Koordinations- und Geschicklichkeitsaufgaben sowie weitere spielerische Elemente bestimmten das Training. Immer wieder wurde den Jungs Tipps gegeben, wie sie was besser machen könnten. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz.

 

Am Ende saßen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus verschiedenen Vereinen von Berlin und Brandenburg kamen, mit Spielern der Füchse wie Trainern zusammen und man hatte die Chance, Fragen zu stellen. 

 

Viel zu schnell verging die Zeit und es ging zurück nach Eberswalde. Aber die guten Eindrücke werden noch lange in den Köpfen der Jungs bleiben.

Trainingseindrücke der männlichen D-Jugend

Auch im letztem Training vor den Herbstferien gaben unsere Jungs von der männlichen D-Jugend nochmal alles. Würfe, Angriffsformationen und Koordination und Kraft standen auf dem Programm.

 


Trainingslager der Minis, E- und D-Jugend in Lunow-Stolzenhagen

In der letzten Woche vor Schulbeginn fuhren unsere Minis, E- und D-Jugend ins gemeinsame Trainingslager nach Lunow-Stolzenhagen. Neben zweimal Training am Tag, sollten auch gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Handballsports die Jungs für die neue Saison vorbereiten. Auch waren wir nicht allein, denn die Mädchen unseres Nachbarvereins SV Stahl Finow waren ebenfalls vor Ort. 

 

Nach einer aufregenden ersten Nacht mit Blitz, Donner und Regen traten wir am Montagmorgen zu unserem ersten Training an. Während die Jüngsten gemeinsam mit ihren Trainern Rico und Christian an ihrer Schnelligkeit feilten, begannen die Größeren mit dem Werfen und Fangen von Bällen. Am Nachmittag wurde in der Halle weitertrainiert. Dabei waren die Jungs derart motiviert bei der Sache, dass sich das Trainerteam und auch der Trainer der Mädchen von Stahl Finow eine Überraschung ausdachten. In Absprache mit den Verantwortlichen vor Ort hatten die Kinder nun die Möglichkeit mittels Sticks und größeren Bällen ein Musikstück zu üben, welches sie nach nur einer Stunde Üben aufführten.

In den folgenden Tagen wurde weiter fleißig zweimal trainiert und danach standen weitere Aktionen auf dem Plan. Wir gingen angeln (wobei wir den ein oder anderen Barsch gefangen haben), Kanu und Fahrrad fahren, ein Zauberer zeigte uns tolle Tricks, wir spielten mit den Jungs des Dorfes Fußball und am letzten Abend kam ein Musiker, der bei einem Lagerfeuer mit uns die tollsten Lieder sang.

Ein Highlight gab es am letzten Tag: unser legendäres Abschlussturnier. Gemeinsam mit dem Trainer von Stahl Finow haben unsere Trainer Mannschaften eingeteilt, die sowohl aus Jüngeren und Älteren wie auch aus Mädchen des Nachbarvereins, bestand. Es wurde ein spannendes und schönes Turnier. Jede/r gab dabei sein Bestes und auch unser Kleinster - Ivo - konnte sich in die Torschützenliste eintragen. 

 

Viel zu schnell ging das Trainingslager zu Ende. Müde aber glücklich fuhren wir zurück nach Eberswalde. Wir haben uns jedoch versprochen: Auch im nächstem Jahr sind wir wieder dabei!


Aktionswochenende in der Westend-Halle

Am letzten Maiwochenende 2016 fanden in der Westendhalle Eberswalde diverse Veranstaltungen der Nachwuchsabteilung des 1. SV Eberswalde statt.

Das Wochenende startete am Samstag, dem 28.05.2016 mit einem Mini-Spielfest. Eingeladen waren alle Kinder von 6 - 10 Jahre, die in die Welt des Handballsports hineinschnuppern wollten. 

Unter dem Motto "Kinder stark machen" haben die Trainer unseres Vereins einen Handballparcour aufgebaut, an dessen Stationen sich die kleinen Besucherinnen und Besucher ausprobieren konnten. Unterstützt wurden sie hierbei von den Nachwuchsspielern unseres Vereins, die den Jüngsten tolle Tipps bei der Absolvierung des Parcours geben konnten. Alle Kinder, die den Parcour erfolgreich durchlaufen haben, bekamen für Ihre Anstrengungen eine Medaille. Um auch in Kontakt zu anderen Kindern zu kommen, hatten die kleinen Besucherinnen und Besucher zusätzlich die Möglichkeit gemeinsame Spiele zu spielen oder aber die aufgebaute Hüpfburg auf ihre Belastbarkeit zu testen. Die mitgekommenen Eltern konnten sich mit einer Bratwurst stärken oder den, von den Eltern der Nachwuchsmannschaften gebackenen Kuchen, ausprobieren. Ein Kinder-DJ sorgte mit seiner musikalischen Unterhaltung für gute Stimmung. Und auch der ein oder andere Spieler unserer Männermannschaft schaute in der Halle vorbei. 

 

Am Sonntag waren alle aktiven Nachwuchshandballer unseres Vereins sowie die Spielerinnen des Finowfurter SV und Stahl Finow zu den Aktionen, die durch das Handball-Camp unterstützt und organisiert wurde, aufgerufen worden.

Ca. 60 Kinder und Jugendliche trainierten gemeinsam mit den Trainern des Handball-Camps. Unterstützt wurden sie hierbei durch unsere Nachwuchstrainer. Mit viel Elan und Freude wurden die einzelnen Übungseinheiten absolviert. Daneben wurden die, von dem DHB-Mobil mitgebrachten Übungsgeräte auf ihre Tauglichkeit getestet. Trotz der Hintze, sei es durch das Wetter oder durch die anstrengenden Übungen, gab jede Spielerin und jeder Spieler sein Bestes. Abgerundet wurde der zweite Tag mit einem gemeinsamen Abschlussspiel.

 

Was bleibt als Fazit? Dieses Wochenende hat uns erneut gezeigt, was in den Kindern und Jugendlichen steckt und mit wie viel Freude jede/r Einzelne derartige Aktionstage annimmt. Demzufolge waren sich alle Beteiligte einig, dass Derartiges unbedingt einer Wiederholung bedarf.


Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de