Interview mit Hans-Joachim Haarbrandt

Noch ist Hoffnung auf den Klassenerhalt

Quelle: Dirk Schaal in MOZ-Online vom 06.04.2018, Regionalausgabe Eberswalde

 

Eberswalde (MOZ) Nur wenige kennen den Eberswalder Handballsport so gut wie Hans-Joachim Haarbrandt. Seit 60 Jahren ist der 72-Jährige im Handball in verschiedenen Funktionen zu Hause und hat ihn maßgeblich mitgestaltet.sprach mit ihm über die Situation beim Tabellenletzten der Brandenburgliga, 1. SV Eberswalde.

 

Herr Haarbrandt, die Eberswalder stehen nach 16 Spielen ohne  Pluspunkt da. War der Umbruch die richtige Entscheidung des Vereins?

Ich denke ja. Man hat in der Saison davor gesehen, dass es nicht mehr in der Mannschaft stimmt. Es gab Grüppchen und in vielen Spielen vermisste man das Aufbäumen. Das hat sich meiner Meinung nach grundlegend geändert.

 

Warum hat es bisher nicht zu einem Punkt gereicht?

In vielen Spielen hat man gesehen, dass die Routine bei der jungen Mannschaft fehlt. Einige Spiele wurden erst äußerst knapp am Ende der Partie verloren. Da konnten auch die zwei oder drei routinierten Spieler im Team nichts ausrichten.

Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de