Männer 2: Unnötiger Punktverlust in Templin für den 1. SV II

LL Nord: Templiner SV Lok 1951 - 1. SV Eberswalde II 16:16 (8:6)

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

 

Eberswalde (hjh). Wieder einmal musste die zweite Mannschaft des 1. SV Eberswalde ersatzgeschwächt zu einem Auswärtsspiel reisen. Aus den verletzungsbedingten Gründen musste Jens Müller, Trainer des 1. SV Eberswalde II, in diesem Spiel auf mehrere wichtige Spieler verzichten. Er fuhr mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern in die Uckermark zum Templiner SV Lok. Durch das Fehlen von Sebastian Scislo, Ben Hanisch, Benett Szente, Konrad Schubert und Robin Ludwig waren die Alternativen auf den Aufbaupositionen sehr begrenzt. Da war der Einsatz von Robin Wielsch eine wichtige Hilfe aus der spielfreien ersten Mannschaft. Marcel Kästner war der erste Torschütze im Spiel und brachte sein Team mit 0:1 in Führung. Nach dem schnellen Ausgleich der Templiner zum 1:1 war es Edward Dochow der die Eberswalder erneut in Führung warf. So ging es bis zum 3:4 für die Barnimer weiter, Eberswalde legte vor und die Templiner glichen anschließend wieder aus. 

 

Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de