Männer 1: Intensives Derby bis zum Schluss

Spielbericht aus Sicht des Gegners

Handball-Brandenburgliga: SV Jahn Bad Freienwalde - 1. SV Eberswalde 31:29

Quelle: Udo Plate in: MOZ-Online v. 05.12.2016, Regionalausgabe Bad Freienwalde

 

Bad Freienwalde (MOZ) Welch eine Spannung in der dramaturgisch wertvollen Schlussphase: Die Handballer des SV Jahn Bad Freienwalde haben das Brandenburgligaderby gegen den 1. SV Eberswalde glücklich, aber nicht unverdient knapp mit 31:29 (14:9) für sich entschieden.

 

Die einmal mehr proppevolle Kurstadthalle bot eine schöne Kulisse und die packende Stimmung vor und während des Derbys war förmlich zu greifen. Die zahlreichen Besucher bekamen nicht unbedingt filigrane Handballkost geboten, dafür aber Einsatz, Kampfgeist und sehenswerte Treffer sowie herausragende Torwartleistungen. Vor allem Jahn-Schlussmann Lars Schäfer bügelte mehr als ein Dutzend Fehler seiner Vorderleute gegen die Eberwalder Akteure mit unglaublichen Reflexen und Paraden aus. Keine Frage: Die Hausherren hatten jede Menge Widerstand zu brechen. Die vom Ex-Kurstädter Torsten Raeck trainierten Gäste verlangten dem Jahn-Ensemble alles ab.

Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de