Spielberichte Saison 2017/2018

Nachwuchs-Handballer holen die Vizemeisterschaft

SV Motor Hennigsdorf - 1. SV Eberswalde 15:28

Quelle: Hans-Joachim Haarbrandt

Eberswalde. Die E-Jugend des 1. SV Eberswalde trat im Spitzenspiel der E-Jugend Kreisliga als Tabellendritter beim Tabellenzweiten Motor Hennigsdorf an und holte sich einen souveränen 28:15 Erfolg. Damit sicherte sich Trainer Rico Thomas mit seinem Team den zweiten Platz in dieser Altersklasse. Nach einer nervösen ersten Halbzeit, überrollten die Thomas-Schützlinge den Gastgeber in der zweiten Halbzeit förmlich. In der zweiten Halbzeit steigerte sich der 1. SV und schraubte, trotz eines stark haltenden Hennigsdorfer Torhüters, das Ergebnis auf 28:15. Dabei bescheinigte der Eberswalder Trainer den Hennigsdorfern Schiedsrichtern eine gute Leistung.

 

Auch das Hinspiel in Eberswalde hatten die Barnimer sicher mit 33:22 für sich entschieden. Bei Punktgleichheit entscheiden die Spiele gegeneinander. Das letzte Spiel der Saison 2017/18 bestreiten die Eberswalder beim Tabellenachten dem HSV Oberhavel.     (hjh)


Spannendes Aufeinandertreffen zweier guter Teams

1. SV Eberswalde - SV Motor Hennigsdorf 33:22

 

Am 0.03.2018 galt es: Die E-Jugend des 1. SV Eberswalde begrüßte die Mannschaft des SV Motor Hennigsdorf zum Spiel.  

Die Hennigsdorfer belegen derzeit den 2. Platz in der Tabelle der E-Jugend und verloren bis dato nur gegen die starke Mannschaft aus Lychen. Unsere Jungs hingegen sind Tabellendritter, bei zwei verlorenen Spielen, ebenfalls gegen die Lychener. Diese Umstände versprachen ein abwechslungsreiches Spiel.

 

Die Eberswalder machten den Gästen dann frühzeitig klar, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten, um den Anschluss an den Tabellenersten nicht zu verlieren. Aber die Hennigsdorfer gaben sich nie auf und kämpften ebenso entschlossen um den Sieg. Immer wieder schöne Angriffe beider Teams, gute Ballweitergaben und treffsichere Schützen beschreiben das Aufeinandertreffen. Man schenkte sich gegenseitig nichts, um jeden Ball wurde gekämpft. Hierdurch entwickelte sich ein schnelles und sehr ansehnliches Spiel.
Mit der Zeit konnten sich die Waldstädter einen komfortablen Abstand zum Gast herausspielen. Hierdurch ergab sich für das Trainerteam die Möglichkeit, allen Jungs längere Einsatzzeiten zu gewähren. Das tat dem Spiel keinen Abbruch, so dass man sich bei einem Spielstand von 33:22 vom Gegner verabschiedete. 


Sieg im Nachbarschaftsduell

1. SV Eberswalde – HSV Bernauer Bären 22:16 (07:07)

 

Der Anfang der ersten Halbzeit bestimmten die Jungs des SVE. Schöne und kluge Pässe an den besser Postierten prägten das Bild, so dass sie schnell in Führung gehen konnten. Die Gäste aus Bernau gaben sich jedoch nicht auf und kämpften sich ran, so dass zur Halbzeitpause unentschieden stand.
Nach der Pause drehten jedoch die Waldstädter auf. Immer wieder fingen sie an der Mittellinie den Ball ab und gaben ihn schnell nach vorn. Trotz teilweise zwei gegnerischen Spielern setzte man sich am Sechser gut durch und warf hierdurch Tore. Vier Tore in Folge durch die Eberswalder veranlassten den Trainer aus Bernau, ein Team-Time-out zu nehmen.
Die Worte des Trainers haben sich die Bernauer zu Herzen genommen. Sie kamen hierdurch wieder zu mehr Torchancen, jedoch stand bei den Eberswaldern erneut ein gut aufgelegter Torhüter im Kasten, der den ein oder anderen Ball entschärfte. Es entwickelte sich ein gutes und schnelles Spiel, mit dem besseren Ende für unsere Jungs. Den Schwung behielten sie bis zum Schluss bei, so dass man sich beim Stande von 22:16 vom Gegner trennte.


Erneut stabile Mannschaftsleistung

1. SV Eberswalde – Templiner SV Lok 1951 22:09

 

Zum Jahresauftakt erwartete unsere E-Jugend die Mannschaft aus Templin. Bisher konnten die Gäste noch nicht gewinnen. Auch unsere Jungs hatten sich fest vorgenommen, dass die Punkte unbedingt in Eberswalde gehalten werden sollten.

 

Gleich nach Anpfiff setzten die Waldstädter die Templiner unter Druck. Gerade in den Anfangsminuten konnten die Gäste nicht in die Nähe des Eberswalder Gehäuses kommen. Schon kurz hinter der Mittellinie wurden die Bälle abgefangen und schnell an den besser postierten Spieler der Gastgeber weitergegeben. Hierdurch stieg das Torekonto kontinuierlich. Aber auch die Templiner konnten mit der Zeit doch den ein oder anderen Ball auf das Eberswalder Tor werfen, allerdings war Justin in guter Form, so dass er diverse Würfe erfolgreich vereiteln konnte.
Nach Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf nicht. Weiterhin eroberten die Eberswalder frühzeitig das Spielgerät und man setzte sich eindrucksvoll gegen seinen gegnerischen Spieler durch. Jedoch gaben sich die Templiner nicht auf und kämpften mutig weiter. Aber Eberswalde setzte immer wieder nach und am Ende gewann man verdient mit 22:09.


Erste Punkte im 2. Spiel

Kreisliga mJE: 1. SV Eberswalde – SV Fortuna Prenzlau 35:10

 

Nach dem ersten schweren Spiel gegen die Jungs aus Lychen, hatte nun unsere E-Jugend die Mannschaft aus Prenzlau in der Westendhalle zu Gast. Da in jeder neuen Saison die Mannschaften entsprechend des Jahrganges zusammengestellt werden, wusste man nicht, wie sich unsere Mannschaft gegen Prenzlau schlagen würde. Bekannt war allerdings, dass sich unsere Gäste im ersten Spiel gegen die Templiner eindeutig durchsetzen konnte.

 

Die Barnimer legten gleich gut los. In der Abwehr stand man nah bei seinem gegnerischen Spieler und im Angriff ließ man gut den Ball laufen. Immer wieder versuchte man, den besser Postierten anzuspielen. Hierdurch entstanden gute Wurfmöglichkeiten für die Eberswalder und man konnte erfolgreich einnetzen. Der Eberswalder Torhüter Roman hielt seinen Kasten sauber und konnte über schnelle Abspiele nach vorn, diverse Tempogegenstöße einleiten, welche erneut den Weg ins gegnerische Tor fanden.

 

In der 2. Halbzeit wurde munter durchgewechselt. Jeder Spieler sollte seine Einsatzzeiten erhalten, um Erfahrungen im Wettkampf sammeln zu können. Auch diese Jungs setzen schon gut das Erlernte aus dem Training um, so dass die Tordifferenz weiter anstieg. Was den Trainer der E besonders freute, war, dass jeder Eberswalder sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg auf der Eberswalder Seite. 


Jungs, Kopf hoch!

Kreisliga: 1. SV Eberswalde - SV Berolina Lychen 24:36 (11:14)

 

Gleich im ersten Spiel der neuen Saison bekam es unsere E-Jugend mit dem wohl stärksten Gegner in der Liga zu tun: Lychen hatte sich zum Saisonauftakt angesagt.

In den vorangegangenen Trainingszeiten hatten sich unsere Jungs akribisch auf das Spiel vorbereitet und auch durch diverse Teilnahmen an Turnieren war man gut gerüstet.


Den besseren Start erwischte der Gast. Er legte sofort los und konnte umgehend zeigen, was er draufhatte. Aber auch Justin, unser Torhüter, erwischte einen guten Tag. Gleich in der Anfangszeit konnte er sich mehrfach auszeichnen und hielt so seine Mannschaft im Spiel. Es wurde ein munteres Auf und Ab, jedoch war unser Gegner in einigen Situationen gedankenschneller als wir selbst. Mit drei Toren Unterschied ging es in die Pause.

Leider legten die Lychener nach Beginn der 2. Halbzeit zu. Bei Verlust des Balles konnten wir nicht schnell genug umschalten und der Gegner entwischte uns. Hierdurch kam er das ein oder andere Mal frei vor unser Tor und nutzte diese Chancen. Zum Glück hatten wir Justin im Tor, denn den ein oder andere Ball konnte er entschärfen. Im Angriff kämpften wir weiterhin beharrlich, aber leider sahen wir manchmal den freien Nebenspieler nicht oder der gegnerische Torhüter konnte unsere Torwürfe vereiteln. Demzufolge setzte sich der Gast immer weiter ab und am Ende mussten wir uns geschlagen geben.
Nach 40 Minuten, beim Stande von 24:36, pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

 

Auch wenn unsere Jungs ihr erstes Match verloren haben, so macht deren Auftritt Mut für die anstehenden Spiele. Sie haben sich zu keiner Phase des Spieles aufgegeben und immer weitergekämpft. Wenn sie weiterhin fleißig trainieren und mit Freude in das nächste Spiel gehen, dann werden sie bald ihren ersten Sieg in der Saison feiern können. 


Zweiter Platz bei der 20. Rangsdorfer Handballwoche

Zum letzten Test, bevor die Saison beginnt, fuhr unsere E-Jugend am letzten Sonntag nach Rangsdorf. Dieses Turnier besitzt schon einen gewissen Kultstatus, findet es diesmal schon zum 20. Mal statt.

Das Turnier in der E-Jugend war sehr gut besetzt. Neben den, von letzter Woche bekannten Jungs des HSC 2000 Frankfurt (Oder), nahmen Mannschaften des Gastgebers, Dahlewitz und dem Berliner SV 1892 daran teil.

Der Trainer der Jungs ist am Ende des Turnieres sichtlich zufrieden:" Nach dem gelungenen Trainingslager, bei dem sich jeder einzelne Spieler motiviert gezeigt hat, war dieses Turnier ein voller Erfolg für uns. Die Eberswalder haben alles, was der Trainer gefordert hat, 1:1 umgesetzt. Alle mitgefahrenen Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die mannschaftliche Geschlossenheit zeigte sich in allen Spielen. Man kämpfte gemeinsam in der Abwehr wie im Angriff. Dies war ein souveräner Auftritt meiner Mannschaft, so dass die Zuversicht auf ein gutes Abschneiden in der Liga in der kommenden Saison besteht."

Ergebnisse  
1. SV Eberswalde - Berliner SV 1862  8:3                                                                                                              
1. SV Eberswalde - Lok Rangsdorf I 12:5
HSC 2000 Frankfurt (Oder) - 1. SV Eberswalde 14:5
1. SV Eberswalde - SV Blau-Weiss Dahlewitz 10:3
Lok Rangsdorf II - 1. SV Eberswalde 3:6

Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de