Spielberichte 2018/2019


Hinweis: Aufgrund der Unklarheit der Regelungen der DSGVO wird auf die Toranzahl der einzelnen Spieler verzichtet. Soweit aber Interesse daran besteht, bitte hier anklicken, Spiel aussuchen und das dort hinterlegte Dokument (Pdf-Dokument) zum Spiel öffnen. 


Spannendes Spitzenspiel in der Westendhalle

1. SV Eberswalde – SV Berolina Lychen 20:20 (10:13)

Das ewige Duell im Nachwuchshandball des Spielbezirkes B: Wenn Eberswalde auf Lychen trifft kann man davon ausgehen, ein hochspannendes Spiel sehen zu können. Wenn dann noch Lychen als Tabellenerster der Kreisliga auf den Tabellenzweiten Eberswalde trifft, gilt dies umso mehr.

 

Die Waldstädter hatten sich für die Begegnung einiges vorgenommen, vor allem wollten sie die Niederlage vom letzten Spiel vergessen machen. Zur Erinnerung: Die C-Jugend verlor am letzten Wochenende vollkommen überraschend gegen den Tabellendritten Schwedt. Diverse diskussionswürdige Schiedsrichterentscheidungen prägten die Partie und führten dazu, dass unsere Mannschaft nicht ins Spiel finden konnte. Durch die Verunsicherung seitens der Waldstädter wurden diverse Tormöglichkeiten nicht konsequent genutzt und man verlor mit 20:17. Damit war allen Beteiligten klar, dass die Chance auf den Kreismeistertitel nunmehr nur noch theoretisch möglich war.

 

Das erste Tor der Begegnung erzielten die Gäste. Die Eberswalder reagierten jedoch umgehend und glichen aus. Es sollten dann zwei Minuten vergehen, bis die Flößerstädter erneut den Heimkeeper überwinden konnten. Mit zwei Toren in Folge seitens der Waldstädter ging man erstmalig (und leider auch letztmalig) in Führung. Dies hatte eine Zeitlang Bestand, ehe die Gäste in der 8. Minute ausgleichen konnten. Nach einem weiteren Treffer seitens der Lychener konnten sie erneut in Führung gehen. Es entwickelte sich nun ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, denn keine der Mannschaften schenkte sich etwas. Mit der Zeit jedoch nutzten die Gäste ihre Tormöglichkeiten besser und so gingen sie in der 23. Minute erstmalig mit drei Toren Unterschied in Führung.

Aber hiervon ließen sich die Eberswalder nicht irritieren, sie blieben in der Abwehr weiterhin aufmerksam. Leider ging man im Angriff etwas sorglos mit den sich bietenden Tormöglichkeiten um und verwarf den ein oder anderen Ball. Mit einem Drei-Tore-Rückstand (10:13) ging es in die Pause.

 

Mit Wiederanpfiff erhöhten die Gäste auf ein 10:14 (aus Eberswalder Sicht). Mit drei Toren in Folge kämpfte sich der SVE aber wieder heran, so dass der Blickkontakt zum Gegner wiederhergestellt werden konnte. Wie in der 1. Halbzeit stand die Abwehr sehr sicher und ließ nicht viel zu. Köhler agierte und taktierte sehr umsichtig und vorausschauend, so dass das Spiel bis zum Schluss hochspannend war. Leider nutzte man die sich bietenden Tormöglichkeiten nur unzureichend. Hektische und überstürzte Abschlüsse im Angriff prägten das ansonsten gute Spiel zweier leistungsstarker Mannschaften.

In der 41. Minute hatte der SVE die Chance mittels eines Strafwurfes auszugleichen. Allerdings vergab man diese gute Möglichkeit. Auch der folgende Siebenmeter wurde nicht genutzt, aber Winkler konnte durch einen Treffer aus dem Spiel heraus den Ausgleich herstellen. Nachdem die Flößerstädter wieder in Führung gingen, traf erneut Winkler zum 19:19. Kurz vor Schluss waren die Waldstädter in Unterzahl, was Lychen zum Führungstreffer nutzte. Aber, mit 11 Treffern in der Partie Eberswalder bester Spieler, Winkler traf zum vielumjubelten erneuten Ausgleich.

Drei Sekunden vor Schluss hatten die Gäste nochmals die Möglichkeit zur Führung. Den Freiwurf führten sie jedoch nicht mehr aus, so dass sich beide Teams beim Stande von 20:20 trennten.

 

Es spielten: Hinz – Clausnitzer Li., Clausnitzer Lo., Czisch, Köhler, Winkler, Kegler, Seemann, Prill


Deutlicher Klassenunterschied

1. SV Eberswalde - TSG Liebenwalde 56:3 (30:1)

Zum fälligen Rückspiel in der Kreisliga der C-Jugend traf unsere Mannschaft auf das Team von der TSG Liebenwalde. Mit nur einem Auswechselspieler traten die Gäste in Eberswalde an, aber auch auf unserer Auswechselbank konnten nur 2 Spieler Platz nehmen.

Das Hinspiel konnten die Waldstädter mit 40:7 für sich entscheiden und auch im Rückspiel sollte die weiße Weste behalten werden.

 

Mit klaren Anweisungen seitens des Trainers begannen die Jungs mit Basti auf der RM-Position und Malte im Tor. Schon in den ersten Minuten des Spieles wurde der deutliche Klassenunterschied (wobei Liebenwalde mit einem Teil D-Jugendlichen antreten musste) klar. Die Gäste spielten ihre Angriffe sehr langsam aus, um die Eberswalder nicht zum Tempogegenstoß einzuladen. Dies gelang jedoch nur in Ansätzen und immer wieder verloren sie den Ball. Die Truppe um Julien nutzte die Ballverluste aus und spielte schnell und zielsicher. Tor um Tor stieg das Konto der Eberswalder an und Liebenwalde konnte dem nur schwer etwas entgegensetzen. In der 15. Minute stand es 18:0 für die Waldstädter. Dann jedoch konnten die Gäste mittels eines Strafwurfes erstmals einnetzen.

 

Die Eberswalder hingegen machten immer weiter. Hielt Malte hinten den Ball, konnte er umgehend den Ball an den Mitspieler weitergeben, der dann den Ball an den besser Postierten weitergab. Die Gastgeber nutzten die sich bietenden Chancen gnadenlos und so stand es zur Halbzeit 30:01 für die Waldstädter.

 

In der Halbzeitpause wurde den Jungs für die 2. Halbzeit mitgegeben, nunmehr nicht nur über den Tempogegenstoß zu Torefolgen zu kommen, sondern die Angriffsformationen zu nutzen. Sie sollten ihre Torerfolge über verschiedene Angriffstaktiken erzielen.

Mit Wiederanpfiff der Partie nahmen die Jungs das Tempo etwas aus dem Spiel. Man versuchte nunmehr häufiger die Angriffe langsam und taktischer aufzubauen, was teilweise ganz gut gelang. Allerdings verzichte man auch nicht gänzlich auf die Möglichkeiten des Tempoangriffs, so dass die Toreausbeute weiterhin anstieg. Bei den Gästen hing aufgrund des Spielverlaufs der Kopf und sie setzten dem nur noch wenig entgegen. Am Ende trennten sich die Mannschaften bei einem Spielstand von 56:3.

 

Es spielten: Malte - Joris, Basti, Paul, Benno, Max, Louis K., Louic C., Lionel C. 


Auftakt nach Maß

Kreisliga: 1. SV Eberswalde - HSV Oberhavel 28:12 (15:3)

Mit einem sehr kleinen Kader, die Wechselbank der Eberswalder war verwaist, startete unsere C-Jugend in die neue Saison.

Ein erstes Zeichen setzten die Hausherren und Paul netzte in der ersten Minute ein. Danach sollte es 5 Minuten dauern, als der 2. Treffer im Spiel fiel. Dann ging es jedoch Schlag auf Schlag. Das Team um Trainer Julien arbeiteten konsequent weiter und erhöhten in kurzer Frequenz die Tordifferenz. Die Gäste konnten dem nur wenig entgegensetzen, so dass beim Stande von 15:4 die Seiten gewechselt wurden.

Mit Wiederanpfiff konnte Oberhavel mit 2 Toren in Folge etwas Kosmetikkorrektur betreiben. Dann jedoch wachten die Waldstädter wieder auf und netzten ein. Die Abwehr stand jedoch nicht mehr so sicher wie zu Beginn der Partie, jedoch hatte dies nur wenig Auswirkungen auf den Verlauf des Spieles. Da man weiterhin im Angriff flexibel und schnell agierte, hatten die Gäste keinerlei Chancen hier noch einen Punktgewinn zu erreichen. Darüber hinaus war Basti ein sicherer Rückhalt im Tor der Eberswalder. Einzig die Chancenverwertung der Gastgeber war ausbaufähig. Trotzdem war der Trainer mit den gezeigten Leistungen seines kleinen Teams zufrieden.

 

Es spielten: Basti – Joris, Paul, Max, Louis K., Benno, Alex

Strafwürfe: SVE 0 – HSV 2/2

Zeitstrafen: SVE 0 – HSV 0

Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de