Spielberichte Saison 2017/2018

Spannung bis zur letzten Sekunde

Kreisliga: 1. SV Eberswalde - SV Berolina Lychen 16:16

Im Nachholspiel der C-Jugend traf unsere Mannschaft auf den ärgsten Konkurrenten, dem SV Berolina Lychen. Vor Anpfiff der Partie war die Spannung in der Halle spürbar, denn ein Unentschieden reichte aus, um die Vizemeisterschaft klar zu machen. Die Gäste hingegen benötigten einen Sieg, um Platz 2 zu erreichen.

Der Anfang der Begegnung war vom gegenseitigen Abtasten geprägt. Viele Ballstafetten auf beiden Seiten ohne den zwingenden Zug zum Tor machten das Spiel zäh. Man merkte, dass keine der Mannschaften einen Fehler machen wollte, um dem Gegner nicht zu einem Tempogegenstoß einzuladen.Durch Einzelaktionen kamen die Eberswalder in gute Wurfpositionen, die jedoch nicht immer den Weg ins Tor fanden. Die Abwehr stand über weite Strecken sicher, jedoch ging man das ein oder andere Mal sehr rustikal zu Werke. Infolgedessen bekamen die Gäste des Öfteren einen Strafwurf zugesprochen, die sie nur teilweise verwandeln konnten. Dies lag unter anderen auch an Jannik, der für seine Mannschaft ein starker Rückhalt war.

 

Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. 2 Minuten vor Schluss, beim Stande von 15:15 gab es erneut einen Strafwurf gegen die Waldstädter. Diesen konnte Jannik leider nicht entschärfen, war er doch sehr präzise geworfen. Bei den Gästen machte sich die Hoffnung breit, nun doch noch zu gewinnen. Auch die Nerven der Zuschauer waren angespannt, denn man konnte nicht sagen, ob nunmehr die Eberswalder die verbliebene Restzeit für sich nutzen konnte. Man suchte eine Lücke, doch die Lychener standen sehr kompakt. Dann jedoch fasste sich Benno 9 Sekunden vor Schluss ein Herz und warf im Stand, weit vor der 9 Meter Linie, beherzt auf das Tor der Gäste. Diesen Wurf konnte der Lychener Schlussmann nicht mehr parieren, so dass ein 16:16 auf der Anzeigetafel stand.

 

Nach dem Schlusspfiff gab es für die Waldstädter kein Halten mehr. Damit  sicherten sich die Eberswalder die Vizemeisterschaft, nach den Jungs aus Oranienburg. Gemeinsam mit dem Trainer und den Zuschauern wurde die Silbermedaillie gefeiert.

 

Es spielten: Jannik – Malte, Benno, Tim, Hugo, Friethjof, Phillip, Joris, Robert, Paul, Louis, Lionel, Max


Eine Medaille fest im Blick

SSV PCK 90 Schwedt – 1. SV Eberswalde 06:26

Ist es zu früh, um auf die vorderen Tabellenplätze in der Kreisliga der mC zu blicken? Derzeit belegen unsere Jungs einen 2. Platz in der Liga, allerdings kommt es in den verbleibenden 4 Spielen noch zu schweren Begegnungen mit dem Oranienburger HC II (derzeit 1.) und dem SV Berolina Lychen (derzeit 3.).

Nunmehr war man jedoch in Schwedt zu Gast. Die Gäste waren unseren Jungs noch aus dem Hinspiel bekannt. Die Schwedter Spieler sind teilweise jünger als unser Team und auch in der Größe unterscheidet man sich stark voneinander. Nicht desto trotz ging man motiviert ins Spiel und wollte das überzeugende Hinspielergebnis (32:13 für den SVE) bestätigen.

 

Die Eberswalder begannen gut und zeigten mit ihren Angriffen, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Die Deckung stand sicher und nur selten konnten die Gastgeber bis zum Tor durchdringen. Auch Jannik, unser Torhüter, hatte erneut einen Sahnetag erwischt und vereitelte diverse Chancen. 4 Tore in der ersten Halbzeit und nur 2 Tore in der 2. Halbzeit für Schwedt sprechen eine eindeutige Sprache!

 

Schwedt versuchte demzufolge über lange Ballstaffetten ihr Angriffsspiel aufzubauen und in den Eberswalder Deckungsverbund Lücken zu reißen. Das gelang ihnen selten. Sobald die Eberswalder in Ballbesitz kamen, wurde das Spielgerät schnell nach vorn gegeben, wo der Ball häufig im Netz der Schwedter landete. Die Gastgeber wurden hierdurch immer nervöser und es häuften sich die Fehler. Dies wussten die Gäste auszunutzen und enteilten den Schwedtern. Nach einem 12:0 – Lauf konnten die Gastgeber ihrerseits wieder erfolgreich einnetzen. Aber trotz der Unterstützung der heimischen Schiedsrichter, konnte der Siegeslauf durch die Waldstädter nicht gestoppt werden. Somit stand nach 50 Minuten ein leistungsgerechter Sieg unserer Mannschaft auf der Tafel. Positiv hierbei war auch, dass alle Spieler des SVE sich in die Torschützenliste eintragen konnten.  


Revanche geglückt

1. SV Eberswalde - SV Motor Hennigsdorf 33:20 (13:10)

Im Laufe der Woche machten sich beim Trainer der C Sorgenfalten breit, denn diverse Absagen, sei es krankheitsbedingt oder aus persönlichen Gründen, erreichten ihn. Am Samstagmorgen konnte er auf 8 Spieler zurückgreifen, einzig Max aus der D sollte die Jungs zusätzlich unterstützen. Aber auch in der Erwärmung wurden die Sorgen des Trainers nicht geringer, da bei Tom eine alte Verletzung aufbrach und er nur sehr eingeschränkt mitspielen konnte.

 

Die erste Halbzeit gestaltete sich zwischen den Tabellendritten und -vierten sehr ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, so dass man bei einem Spielstand von 13:10 in die Kabine ging.

Mit Beginn der 2. Halbzeit zeigten die Eberswalder, was in ihnen steckte. Angriff folgte auf Angriff. Man merkte allenthalben, dass hier für sie nur ein Sieg gegen die Hennigsdorfer zählen würde. Mit 7 Toren in Folge war so etwas wie eine Vorentscheidung getroffen worden. Die Waldstädter wollten den Sieg und sie kämpften weiter. Dann jedoch wurde Joris rüde gefoult und konnte nicht mehr weiterspielen. Hierdurch erhielt Max seine Einsatzzeit und er fügte sich nahtlos bei den „Großen“ ein. Als sich dann noch Robert verletzte, musste auch Tom trotz der Probleme auf die Platte. Dies aller tat dem Spiel keinen Abbruch, die Waldstädter gingen weiterhin motiviert voran. Immer weiter setzte man sich vom Gegner ab und beim Stand von 33:20 pfiff das Schiedsrichtergespann die Begegnung ab.

 

Dieser Sieg war für die Mannschaft sehr wichtig, denn das Hinspiel wurde u. a. durch diverse Fehlentscheidungen der Schiedsrichter maßgeblich beeinflusst. Durch den Sieg über Hennigsdorf zementierte man erfolgreich den 3. Platz in der Kreisliga. Am 17.02.2018 geht es für die Jungs weiter, wenn man auswärts auf die Mannschaft des SV Fortuna Prenzlau trifft.

 

Es spielten: Malte – Tim, Joris, Robert, Phillip, Tom, Benno, Friethjof, Max


Kämpferische Leistung gegen den Tabellenführer

1. SV Eberswalde – Oranienburger HC II 23:23 (12:11)

Das hatte sich der Tabellenführer der Kreisliga der männlichen C-Jugend, der OHC II, wahrscheinlich einfacher vorgestellt.

Vor dem Spiel belegten die Waldstädter Platz 4 in ihrer Liga, der OHC II hingegen verlor bis dato kein Spiel in der Saison und war unangefochtener Tabellenführer.
Nachdem die Gastgeber in dieser Saison schon sehr viele sehenswerte Spiele ablieferten und auch gegen dem „ewigen“ Konkurrenten, SV Berolina Lychen in deren eigener Halle ein Unentschieden abgetrotzt hatten, war schon mit Beginn der Partie nicht klar, in welcher Verfassung sie sich nunmehr präsentieren werden.


Mit Anpfiff durch das Schiedsrichtergespann entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Immer wieder tankten sich die Eberswalder durch die Oranienburger Abwehr und erzielten somit sehenswerte Tore. Aber auch die Gäste standen dem nicht nach und suchten ihrerseits ihre Chancen. Die Eberswalder konnten die Angriffsbemühungen der Gäste jedoch oft unterbinden und ihren Spielfluss entscheidend stören. Dass damit der Tabellenführer jedoch nicht immer zu stoppen ist, ist vollkommen verständlich. Infolgedessen konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen und es ging mit einer knappen Führung seitens der Eberswalder in die Pause.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit veränderte sich das Spiel nicht. Eberswalde legte vor (teilweise war man mit 4 Toren in Führung) und Oranienburg zog nach. Durch eine starke Torhüterleistung von Jannik und dem treffsicheren Robert konnte Eberswalde seine Führung bis kurz vor Schluss des Spieles verteidigen. Dann jedoch forderte das lauf- und kampfintensive Spiel seinen Tribut. Die Gäste holten auf und lagen nur noch mit einem Tor zurück. Eberswalde hingegen vergab seine Chance und die Oranienburger kamen in Ballbesitz. Dies nutzen sie und warfen den Ausgleichstreffer. Leider reichte die noch verbliebene Zeit nicht mehr aus, so dass man sich beim Spielstand von 23:23 trennte.

 

Die Oranienburger feierten danach ihren glücklichen Punktegewinn; die Eberswalder Spieler hingegen waren enttäuscht. Allerdings hätte keiner der Anwesenden vorher gedacht, dass aufgrund der Tabellensituation sich ein derartiges Spiel auf Augenhöhe entwickeln würde. Die Waldstädter führten fast die gesamte Spielzeit. Leider fehlte am Schluss die letzte Kraft und das Quäntchen Glück, so dass man das Unentschieden hinnehmen musste.  Der Eberswalder Trainer selbst ist mit der gezeigten Leistung seiner Schützlinge hoch zufrieden und lobte die gute kämpferische Einstellung aller seiner Spieler. „In einer sehr fairen Begegnung haben wir einen Punkt gewonnen und nicht verloren. Das Team hat heute erneut eine geschlossene und mannschaftsdienliche Leistung gezeigt, worauf sie sehr stolz sein können.“

 

 

Es spielten: Overheu – Czisch (5), Fink (3), Beuster (1), Schult, Seemann, Gustmann (1), Benser (6), Glapiak (7), Lehmann


Siegreich in Bernau

HSV Bernauer Bären - 1. SV Eberswalde 13:37 (05:18)

Zum ersten Auswärtsspiel in 2018 reisten unsere C-Jugendlichen zum Nachbarn nach Bernau. Vor dieser Begegnung waren die Eberswalder auf Platz 4 ihrer Tabelle, Bernau folgte auf Platz 5. Nach der Tabellensituation zu urteilen, eine wohl spannende Angelegenheit.

Schon mit Beginn der Partie war klar, dass die Waldstädter die Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Immer wieder gute Aktionen der Gäste und ein guter Abschluss vor dem gegnerischen Gehäuse ließen die Eberswalder schnell auf die Siegerstraße kommen. Die Bernauer selbst konnten dem wenig entgegensetzen. Schon zur Halbzeit war klar, dass die Punkte mitgenommen werden können.

 

Auch in der 2. Halbzeit dominierte das Eberswalder Team. Trotz diverser Zeitstrafen, war das Spiel sehr fair und unspektakulär. Alle Spieler der Gäste konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Auch Jannik, der Torhüter war sehr aufmerksam, so dass er diverse Chancen der Gastgeber vereiteln konnte. Mit einem leistungsgerechten Sieg festigte man den Anschluss an die obere Tabellenhälfte, bevor man am 20.01.2018 den derzeitigen Tabellenzweiten, den Oranienburger HC II, in der Heidewaldhalle begrüßen kann.


Punktgewinn in Lychen

Kreisliga: SV Berolina Lychen - 1. SV Eberswalde 28:28 (14:14)

Zum ersten Spiel im neuen Jahr musste unsere C-Jugend bei der Mannschaft des SV Berolina Lychen antreten. In den vorangegangenen Spielen gegen die Flößerstädter zog man leider gegen den Gastgeber häufig den kürzeren, so dass von Anfang an klar war, dass man nur mit einer sehr guten Leistung etwas Zählbares erreichen würde.

Und unsere Mannschaft legte gut los und konnte sich gegen die spielstarken Lychener  durchsetzen. Eine gute Übersicht und mit platzierten Würfen konnte man sich eine gute Ausgangsposition schaffen und dem Gegner immer wieder Nadelstiche versetzen. Anspiele an den Kreis wurden verhindert und man führte mit 9:5. 

In der 2. Hälfte der 1. Halbzeit griffen die Lychener in ihrer Abwehr zu. Dies häufig an der Grenze zum Erlaubten, ohne dass die Schiedsrichter dies unterbanden. Hierdurch konnte Tom, der bis dahin ein gutes Spiel ablieferte, nicht mehr weitermachen. Der fällige Pfiff seitens des Schiedsrichtergespannes unterblieb. Auch Robert musste verletzt die Platte verlassen und konnte nur noch kurzzeitig eingesetzt werden.  Die Eberswalder ließen sich hiervon nicht beeindrucken und spielten souverän weiter.

Kurz vor Schluss und beim Stand von 28:28 waren die Gastgeber in Ballbesitz. Doch Jannik, der Torhüter, war hellwach und konnte somit das Unentschieden sichern.


Dritter Sieg in Folge

Kreisliga: 1. SV Eberswalde – SSV PCK Schwedt 32:13

Auch im dritten Spiel in Folge konnte unsere C-Jugend einen Sieg über den Gegner feiern. Hierdurch verbesserten sich die Barnimer in der Tabelle und belegen derzeit den 2. Platz in der Kreisliga.

 

Schon bei Beginn der Begegnung rieb man sich verwundert die Augen. Die Uckermärker traten teilweise mit Spielern an, die noch in der D-Jugend spielen könnten. Dies zeigte sich auch in der körperlichen Präsenz, denn unsere Jungs überragten die gegnerischen Spieler deutlich. Aber das sollte nicht immer vorteilhaft sein. Gerade am Anfang des Spieles war es für unsere C-Jugend schwierig, den Gegner optimal decken zu können.

 

Dann jedoch besann man sich. Sehr schnell gingen unsere Jungs in Führung. Der Ball lief zwischen den einzelnen Eberswalder Spieler sicher und man konnte zeitweise unbedrängt das Spielgerät im gegnerischen Gehäuse unterbringen.
Bei Beginn der 2. Halbzeit hatte sich der Gastgeber auf die körperlichen Unterschiede besser eingestellt. Man setzte sich immer besser gegen die Schwedter durch und auch in der Abwehr stand man sicher. Hierdurch ergaben sich gute Tormöglichkeiten für die Barnimer, die erfolgreich verwandelt werden konnten. Nach 50 Minuten, beim Stand von 32:13 pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. 


Erste Punkt sicher

Kreisliga: 1. SV Eberswalde – SV Fortuna Prenzlau 35:09

Nach der unglücklichen Niederlage in der letzten Woche (bedingt auch durch fragwürdige Schiedsricherentscheidungen), waren unsere Jungs auf den ersten Sieg aus. Einige Spieler der C-Jugend waren leider nicht mit an Bord, so dass drei Spieler der D-Jugend erstmalig bei den „Großen“ aushelfen durften.

Der Beginn des Spieles war vielversprechend. Unsere Jungs gingen motiviert in die Partie und an der Körpersprache merkte man sehr deutlich, dass es für die Prenzlauer nicht einfach werden würde. Schon in den Anfangsminuten konnten die Eberswalder mehrmals erfolgreich einnetzen. Viele Bälle wurden sicher gefangen und an den besser Postierten weitergegeben. Über schnelle Angriffe kam man in gute Wurfpositionen und nutze sie. Der Angriff der Gäste war behäbig, nur selten konnten sie sich durchsetzen. Aber auch Jannik im Tor hatten einen guten Tag erwischt, so dass die Würfe der Gäste nur selten erfolgreich waren.
In der 2. Halbzeit änderte sich nichts. Die Eberswalder waren weiterhin sehr motiviert und machten da weiter, wo sie mit Pausenpfiff aufgehört haben. Immer wieder konnten sie durch schnell vorgetragene Angriffe einnetzen und in der Abwehr standen sie sicher. Auch Paul und Louis aus der D-Jugend nutzten ihre Chance und konnten die C-Jugend gut unterstützen.

 

Der Sieg unserer Jungs war vollkommen verdient, so dass sie nunmehr in eine zweiwöchige Pause starten können. 


Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de