Spielberichte 2019/2020

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Kreisliga: 1. SV Eberswalde - TSV Germania Milow 38:23 (13:12)

 

Zum 2. Heimspiel in der Saison erwartete unsere A-Jugend die Mannschaft des TSV Germainia Milow.

Als Ziel für diese Begegnung hatte das Trainergespann ausgegeben, dass Fehler, die noch im vorangegangenen Spiel ersichtlich waren, unbedingt abzustellen sind. Daran hielten sich die Spieler.

 

Hatte man in der vergangenen Spielzeit noch die schleppenden Angriffe bemängelt, sollte es diesmal anders sein. Sehr schnell schalteten die Jungs um Trainer Schwandt/Müller um und spielten schnell nach vorn, wodurch leichte Tore fielen. Infolgedessen konnte man sich bis zur 15. Minute ein beruhigendes Pflaster aufbauen, als man zum 11:5 einnetzte. Dann jedoch wurde Czisch durch die Milower in Manndeckung genommen, womit die Waldstädter nicht gut zurechtkamen. Abspielfehler und unmotivierte Torwürfe häuften sich. Allein 5 Angriffe seitens der Eberswalder verpufften, da die Gastgeber das Tor nicht trafen. Hierdurch konnte Milow sich wieder herankämpfen.

 

Auch eine, in der Zwischenzeit genommene Auszeit seitens Eberswalder konnte dies nicht verhindern. Mit nur einem Tor Unterschied ging es in die Pause.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit konnten die Gäste zum 13:13 ausgleichen. Die Waldstädter hingegen wehrten sich erfolgreich und gingen durch 4 Tore in Folge wieder in Führung. Milow hingegen gab sich nicht auf und kämpfte verbissen (aber fair) um jeden Ball, so dass man sich nicht weiter absetzen konnte.

In der 40. Minute ein Schockmoment, denn der gegnerische Torhüter verletzte sich so sehr, dass für ihn das Spiel beendet war. Für ihn nahm nunmehr ein Feldspieler die Position zwischen den Pfosten ein, was den Gastgebern zugutekam. (Trotz alledem: Gute Besserung an den Milower Torhüter und Daumen hoch für den Feldspieler, der diese Herausforderung annahm.)

Eberswalde nutzte die sich nun bietende Chance und warf hierdurch Tor um Tor. Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf und blieben bis zur 47. Minute dran. Dann verließen sie aber die Kräfte, so dass die Waldstädter die Tordifferenz mit jedem Angriff erhöhten. Am Ende konnten die Gastgeber einen eindeutigen Sieg feiern.

 

„Der Sieg ging am Ende in Ordnung, aber er fällt viel zu hoch aus“, meinte der Trainer der A-Jugend am Schluss der Partie. „Milow war nicht so schlecht, wie das Ergebnis es ausdrückt.“

 

Am 16.11.2019 empfängt der 1. SV Eberswalde das derzeitige Schlusslicht Handball Club Pritzwalk. Mit einer konzentrierten Leistung und einer besseren Trainingsbeteiligung sollte auch hier ein Sieg machbar sein. 


Erfolgreicher Saisonauftakt

Kreisliga: 1. SV Eberswalde - HV Luckenwalde 09 20:19 (07:10)

Lange, lange musste unsere A-Jugend warten, am letzten Wochenende begann nun auch für sie die Saison 2019/2020. Als Gast wurde die Mannschaft des HV Luckenwalde 09 erwartet. Diese Mannschaft reiste mit breiter Brust an, den ihr Auftaktspiel konnten sie hoch gegen Pritzwalk (27:12) gewinnen. Demzufolge war Vorsicht angesagt.

 

Nach einer dreiminütigen Abtastphase ging Luckenwalde in Führung und legte umgehend zum zweiten Treffer auf. Die Abwehrreihen der Waldstädter standen zwar stabil, jedoch wurden reihenweise 100 %ige Torchancen vergeben. Somit konnten die Gäste bis zur 18. Minute auf ein 6:3 erhöhen. Diese Tordifferenz behielt man bis zur Pause bei, denn mit Ablauf der Zeit wurden nunmehr die Eberswalder auch in der Abwehr nachlässiger. Beim Stande von 7:10 ging es in die Halbzeitpause.

 

Für die Trainer gab es viel zu besprechen, denn das Auftreten ihrer Mannschaft war, vorsichtig ausgedrückt, suboptimal. Hinten bekam man die Abwehr nicht mehr dicht und vorn fehlte die Bewegung und der unbedingte Zug zum Tor.

 

Leider begann die 2. Halbzeit wie die erste endete. Luckenwalde erspielte sich Torchance um Torchance. Die Eberswalder hingegen setzten dem nach und ließen die Gäste nicht enteilen. Aufgrund eines nun konsequenteren Auftretens der Waldstädter erreichte man in der 40. Minute  ein Unentschieden (11:11).

Dann trat erneut der Schlendrian ein und die Luckenwalder zogen in der 48. Minute wieder mit drei Toren Unterschied davon. Aber die Waldstädter ließen sich hiervon nicht beeindrucken und erreichten in der 57. Minute erneut den Ausgleich. Richter erhöhte in der 58. Minute auf ein 19:18, so dass man erstmals in dieser Begegnung in Führung gehen konnte. Luckenwalde glich dies aber postwendend aus. Nunmehr wollten die Eberswalder den Sieg und Winkler hatte 20 Sekunden vor Abpfiff die Chance, den Siegtreffer zu erzielen, was er erfolgreich nutzte. Den folgenden Angriff seitens der Luckenwalder brachte keinen Torerfolg mehr ein, so dass die Waldstädter glücklich mit 20:19 gewannen.

 

Trainer Schwandt meinte nach dem Spiel: „Durch die Bewegung im Angriff in den letzten 10 Minuten des Spieles konnten meine Spieler endlich gefährlicher vor das Tor kommen und auch ihre Torchancen nutzen. Das ändert jedoch nichts an der mangelnden Chancenverwertung, an der dringend gearbeitet werden muss.“

Die Chance hierzu haben die Jungs am 02.11.2019, wenn die Mannschaft des TSV Germania Milow zu Gast in der Westendhalle ist. 


Hinweis: Aufgrund der Unklarheit der Regelungen der DSGVO wird auf die Toranzahl der einzelnen Spieler verzichtet. Soweit aber Interesse daran besteht, bitte hier anklicken, Spiel aussuchen und das dort hinterlegte Dokument (Pdf-Dokument) zum Spiel öffnen. 


Handball in Eberswalde

1. SV Eberswalde

Heegermühler Str. 63

16225 Eberswalde

Tel: (03334) 38 65 98

 

 

E-Mail: info[at]handball-eberswalde.de